Ihr Klickpfad: Startseite

Neu in unserer Praxis: Breuss-Massage und Dorn-Therapie

Mit der Breuss-Massage und der Dorn-Therapie bieten wir Ihnen ab sofort in unserer Leipziger Praxis zwei effiziente Therapieformen an.

Nähere Informationen erhalten Sie unter folgenden Links:

Breuss-Massage

Dorn-Therapie


Studienteilnehmer gesucht!

Im Rahmen einer Studie soll untersucht werden, welchen Einfluß osteopathische Behandlungstechniken auf den Bluthochdruck (Hypertonie) haben kann. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns - Kontaktformular


Osteopath/in gesucht!

Zur Verstärkung unseres Therapeutenteams suchen wir ab sofort ein/e Osteopath/in.


Die Progressive Muskelentspannung (PMR) - neu im Therapiespektrum in unserer Praxis:

Die Progressive Muskelentspannung (PMR) ist ein Entspannungsverfahren, welches Ende der zwanziger Jahre erstmals vom amerikanischen Arzt Dr. Edmund Jacobsen verbreitet wurde. Er fand heraus, dass sich Spannung bzw. Entspannung der Muskulatur auch auf die Geistes- und Gemütslage des Menschen auswirken kann.

Die PMR kann leicht erlernt werden. Es werden nacheinander verschiedene Muskelgruppen für einige Sekunden angespannt und dann sofort wieder entspannt. Darauf folgt eine Ruhe- und Entspannungsphase.

Ziel der PMR ist es, den Gegensatz zwischen Anspannung und Entspannung im Körper bewusst wahrzunehmen. Spannungsbedingten Störungen und Krankheiten sollen vorgebeugt bzw. therapiert werden.

Indikationen: Angststörungen, Tinnitus, Schlafstörungen, Asthma bronchiale, Kopfschmerzen, Bluthochdruck (Hypertonie), chronische Schmerzzustände, Magen-Darm-Störungen (gastrointestinale Störungen), Migräne, Depression, allgemeine Gesundheitsvorsorge


Unsere Physiotherapeutischen Leistungen

Im Bereich der Physiotherapie bietet unsere Praxis Ihnen ein breites Spektrum an physiotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten wie z. B.

Krankengymnastik
Sportphysiotherapie
Manuelle Therapie
Manuelle Lymphdrainage
PNF
Schlingentisch-Therapie
Elektrotherapie
Ultraschall
Massagen
Wärmetherapie / Wärmebehandlung
Kälteanwendung / Kryotherapie


Das osteopathische Behandlungskonzept

Bei der Osteopathie steht der Mensch im Vordergrund. Die Osteopathie geht davon aus, dass der Körper eine Funktionseinheit bildet. Störungen in einem Bereich wirken sich auch auf andere Bereiche aus.

Durch die sanfte Berührung der  betroffenen Körpergewebe können diese Funktions-
störungen reduziert bzw. behoben werden. Die Basis der Arbeit des Osteopathen ist die Fähigkeit des Körpers zur Selbstregulierung. Bei vorliegenden Störungen ist der Körper möglicherweise nicht in der Lage, eigene selbstregulierende Kräfte zu aktivieren. Durch spezielle Grifftechniken kann der Osteopath eben diese selbstregulierenden Kräfte mobilisieren. Der Osteopath verfügt über ein außerordentlich tiefgehendes Verständnis über die Wechselwirkungen der verschiedenen Körpersysteme. Ein Osteopath setzt bewährte Diagnoseverfahren anderer medizinischer Disziplinen ein, um sich ein objektives Bild der Körperfunktionen und vorliegender Störungen machen zu können.

Weiterführende Informationen zum osteopathischen Behandlungskonzept:

Das Konzept der Osteopathie
Schmerzbekämpfung mit Hilfe der Osteopathie
Hilfe bei Erkrankungen am Bewegungsapparat
Sanfte Therapie für den Kinderkörper

Interessantes aus unserer Behandlungspraxis

Osteopathie auf dem Vormarsch

Krankenkassen übernehmen immer häufiger die Behandlung

mehr

Kieferothopädie und Tapeverbände

Wir haben unser Leistungsangebot für Sie erweitert. Wir behandeln Sie vorbereitend und...

mehr

Labordiagnostik

Seit Winter 2008 wurde das Therapiespektrum um die Labordiagnostik erweitert. Die Labordiagnostik...

mehr

Triggerpunktbehandlung

Triggerpunkte sind Schmerzpunkte, die im Muskelgewebe zu finden sind. Bei Stimulation treten...

mehr

Infektanfälligkeit